FAQ-Frequently Asked Questions - Wire-Wrapping

Es wird ein massiver Kupferdraht um einen quadratischen Kontakt-Pfosten gewickelt. Der Kupferdraht wird innerhalb seiner Elastizitätsgrenze gedehnt und dabei in die Kanten des Pfostens eingehängt. Da der Draht das Bestreben hat sich wieder zusammenzuziehen, entsteht ein dauernder Zug auf den Kontaktstellen. Dies ergibt eine gasdichte Verbindung.

Bei manchen älteren Geräten sind noch Wrap-Verbindungen im Einsatz. Durch die LSA-Technologie, die annähernd die gleichen guten Verbindungen in Dichtheit und Vibrationsverhalten aufweist, aber wesentlich leichter und mit billigeren Werkzeugen zu montieren ist, ist der "Wire-Wrap" nahezu "ausgestorben".